Die Transferagentur

Im Rahmen einer Transferagentur organisieren wir bis zum Ende des bestehenden Arbeitsverhältnisses die berufliche Neuorientierung. Zentraler Ansatzpunkt: die Beratung und Orientierung der von Arbeitslosigkeit bedrohten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und ihre Vermittlung in einen neuen Arbeitsplatz auf dem ersten Arbeitsmarkt.

  • Transferagenturen bieten eine kurzfristig realisierbare Unterstützung bei der Vermittlung.
  • Diese Form der beruflichen Neuorientierung findet während der Kündigungsfristen statt und wird in den meisten Fällen im Unternehmen direkt eingerichtet.
  • Vorteil der Transferagentur ist, dass eine intensive Neuorientierung der Beschäftigten und evtl. betriebliche Belange (bspw. Restproduktion) in Einklang gebracht werden können.
  • Die Maßnahmen werden von der Agentur bis zu einer Gesamtsumme von 5000 € pro Teilnehmer mit 50% gefördert (max. Förderbetrag also 2500 €).
  • Transferagentur und Transfergesellschaft sind grundsätzlich verknüpfbar, das heißt: nach der Transferagentur kann auch die aufbauende Transfergesellschaft gefördert werden.

Wir empfehlen sogar den Unternehmen die Verknüpfung von Transferagentur und Transfergesellschaft, da hier im Regelfall die besten Integrationserfolge erzielt werden und erhebliche Kosten gespart werden.